Kochen

Curryreis mit Garnelen

Zutaten

200 g geschälte Garnelen
4 würzige chinesische Pilze, getrocknet
1 kleine Zwiebel
Erbsen (kleine Menge)
5 EL Ö
1 EL Curry
1 EL Sojasoße
1/2 TL Salz
1 Spur Glutamat
4 Schälchen gekochter Reis (ca. 800 g)

Für die Grundwürze:
1 TL Sake (oder trockener Sherry)
1 Spur Salz
1 Spur Glutamat
1/2 TL Kartoffelmehl

Wertung

Zubereitung

1. Die Garnelen von dem schwarzen Darm befreien und für einige Zeit in Salzwasser
legen. Das Wasser muss denselben Salzgehalt wie Meerwasser haben (1 Tl. Salz
auf 2 Gläser Wasser).
2. Danach die Garnelen abgießen, abtrocknen und mit der Grundwürze würzen.
3. Die Pilze in Wasser einweichen, dann die Stiele entfernen und
die Kappen in 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls würfeln. Die
Erbsen kurz kochen.
4. 1 EL Öl im Wok erhitzen, die Garnelen darin pfannenrühren
und herausnehmen, kurz bevor sie gar sind.
5. Die Pilze ebenfalls in 1 EL Öl pfannenrühren und beiseite stellen.
6. Den Wok säubern, dann 3 EL Öl erhitzen und die Zwiebel darin dünsten. Die Flamme kleiner stellen, den Curry hineingeben und
mitdünsten. Die Pilze zugeben und pfannenrühren. Die Sojasoße hineinfließen
lassen und wenn sie zu duften anfängt, den Reis hinzufügen.
7. Alles verrühren und mit Salz und Glutamat abschmecken. Zuletzt noch die Garnelen und die Erbsen
hineingeben und gut umrühren.

Weitere Informationen

Rezept Nr. 4 der Kategorie Kochen.