Warenkunde Apfel (Apfelkunde)

Der Apfel – Kleine Warenkunde mit VERPOORTEN.

Apfelkuchen, der Deutschen liebster Kuchen & VERPOORTEN ORIGINAL, der Deutschen liebster Likör – hier kommt zusammen, was zusammengehört. Apfel und VERPOORTEN, keine Kombination ist so vielseitig wie diese.

Apfel und Verpoorten – ein Obst-Klassiker trifft den Gelben Klassiker. Apfelkuchen mit Eierlikör, ein Kuchenklassiker mit Pfiff. Apfelkuchen Rezepte mit Eierlikör zählen mit zum Besten, was in heimischen Backstuben gezaubert werden kann.

Warum gehen der Apfel und der Gelbe Klassiker VERPOORTEN ORIGINAL so gut zusammen? Hier erfahren Sie Wissenswertes über der Deutschen liebste Frucht …


Apfel – HERKUNFT / ANBAUGEBIETE

Der Apfel ist bei uns zu Hause! Er gehört zu den Rosengewächsen und wird in Deutschland vor allem im Alten Land (Niederelbe), am Bodensee, in Sachsen und im Rheinland angebaut. Um den hohen Bedarf (siehe Pro-Kopf-Verbrauch) ganzjährig zu decken, ist der Apfel aber auch eine Importware. Die Deutschen verzehren Äpfel aus den Niederlanden, Südtirol, Frankreich und sogar aus Neuseeland, Chile und Argentinien.


Apfel – PRO-KOPF-VERBRAUCH

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Äpfeln lag 2012 in Deutschland bei 25 Kilo. Damit ist und bleibt der Apfel mit großem Abstand das beliebteste Obst hierzulande. (Zum Vergleich: Bananen lagen mit 10 Kilo auf dem zweiten Platz. Apfelsinen und Weintrauben zanken sich mit je 5 Kilo um die Bronzemedaille.)


Apfel – VERWENDUNG

Die klassische Verwendung ist der Tafelapfel. Der Apfel ist vielseitig verwendbar - wie VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör. Die Vielseitigkeit der beiden belegt ein Blick in unsere Rezepte Sammlung. Der Vielfalt von Apfelrezepten sind kaum Grenzen gesetzt: Apfelkuchen, Apfeltorten, Apfelstrudel, Bratapfel, Apfel CupCakes, Apfel Pfannkuchen, Apple Pie, Apfel Muffins, Eierlikörkuchen mit Apfel und und und …


Apfel – SAISON / ERNTE

Die Apfelernte beginnt mit den frühen Sorten bereits im August. Apfel Sommer-Sorten können direkt vom Baum gegessen werden, spätere Apfel-Sorten ab Oktober brauchen Zeit zum Nachreifen. Daher nennt man viele späte Sorten auch Winterapfel-Sorten, weil sie erst im Winter nach einiger Lagerzeit genussreif werden (siehe Die beliebtesten Apfelsorten in Deutschland). Die Äpfel sind das ganze Jahr über erhältlich, da Apfelzüchter ihre Ernte in speziellen Kühlhäusern lagern.


Apfel – AUFBEWAHRUNG / LAGERUNG

Am besten werden Äpfel an einem kühlen Ort (hochgelagert) oder gleich im Kühlschrank aufbewahrt. Dort können sie bis zu vier Wochen gelagert werden. Äpfel sollte man stets sorgsam behandeln; durch groben Umgang bekommen sie leicht braune Stellen. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich der Apfel zwei bis drei Wochen frisch. Äpfel sollten getrennt von Gemüse und anderem Obst gelagert werden, weil der Apfel das Reifegas Ethylen verströmt.


Apfel – INHALTSTOFFE

Je nach Sorte und Reifegrad enthält der Apfel reichlich Vitamin C, Vitamin B6 und den Ballaststoff Pektin. Zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe im Apfel können vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Übrigens: Mit dem Schälen eines (ungespritzten) Apfels tun Sie sich keinen Gefallen. Die meisten Vitalstoffe des Apfels stecken direkt unter der Schale.